zurück      Tour      weiter


Ein Zahn ist ausgeschlagen (Avulsion)

Zahnrettungsboxen SOS Zahnbox oder Dentosafe

Was passiert nach dem Zurückpflanzen eines Zahnes?

 

 

 

Ein Zahn ist ausgeschlagen (Zahnavulsion, Avulsion)
 

Dies ist die schlimmste Zahnverletzung, für den Zahn besteht höchste Gefahr. Grundsätzlich können ausgeschlagene Zähne zurückgepflanzt werden und wieder normal einwachsen. Allerdings darf ein Zahn nicht mehr als 20-30 Minuten trocken sein!

Ausgeschlagene Zähne müssen sofort gesucht und in ein zellverträgliches Medium (Zahnrettungsbox) eingegeben werden!
Zahnarzt aufsuchen!

Der Zahnarzt wird einen ausgeschlagenen Zahn wieder zurücksetzen und schienen.


Grundsätze:
Die Wurzeloberfläche darf nicht austrocknen.
Der Zahn muss sofort feucht gehalten werden.
Die Wurzeloberfläche darf nicht berührt werden.
Die Wurzeloberfläche darf nicht desinfiziert werden.

Zahn suchen!
Zahn sofort in ein spezielles Nährmedium eingeben
(Zahnrettungsboxen SOS Zahnbox oder Dentosafe).

Wenn keine Zahnrettungsbox vorhanden ist:


H-Milch

für begrenzte Zeit kann ein ausgeschlagener Zahn in Sterilmilch gelagert werden

Kunststoff-Folie

Zahn zum Feuchthalten in Kunststoff-Folie (Gefrierbeutel usw.) einwickeln

isotone NaCl-Lösung

vom Apotheker/Arzt - nicht selbst mischen

völlig
ungeeignet:

 

normales Wasser, trockene Aufbewahrung, Speichel

Wenn unmittelbar keine Zahnrettungsbox zur Verfügung steht
und der Zahn mit einer der oben genannten Methoden gerettet wurde:


Den Zahn möglichst bald - innerhalb von 30 Minuten -
in das Nährmedium der Zahnrettungsbox umlagern!
Den Zahn vor Wiedereinpflanzen
mindestens 30 Minuten
in dem Nährmedium der Zahnrettungsbox aufbewahren!

 

   

Wissenschaftliche Untersuchungen an der Universität Gießen haben ergeben, daß die Zellen im Zahnhaltegewebe von Zähnen, die im Medium der Zahnrettungsbox gelagert wurden, in diesem Medium mindestens 24-48 Stunden bei Zimmertemperatur überleben. Trotzdem soll sofort ein Zahnarzt aufgesucht werden, wenn ein Zahn ausgeschlagen ist.

Die Zahnrettungsbox eignet sich auch, um abgeschlagene Zahnbruchstücke zum Zahnarzt zu transportieren. Dieser kann sie mit Spezialkunststoff wieder ankleben. Die Bruchstücke müssen aber feucht gehalten werden.

Die Zahnrettungsbox enthält ein spezielles Zellnährmedium, wie es ähnlich auch beim Organtransport eingesetzt wird. Ein besonderer Zusatz ermöglicht eine Haltbarkeitsdauer von 3 Jahren bei Zimmertemperatur. Die Zahnrettungsboxen SOS Zahnbox und Dentosafe sind in Deutschland in Apotheken sowie in Österreich und der Schweiz erhältlich.

 

Box-300-Qu80

Seitenanfang

 

Was passiert nach dem Zurückplanzen eines ausgeschlagenen Zahnes?
 

Zahnhalteapparat – physiologische Rettung
 

Ist der Zahn richtig gerettet worden, bleiben die spezialisierten Zellen in der Wurzelhaut, die für die Wiederanheftung der Fasern verantwortlich sind, am Leben: der Zahn heilt mit normalem Zahnhalteapparat ein und funktioniert wie vorher auch.

In der Zahnrettungsbox bleiben diese äußerst wichtigen Zellen
bei Zimmertemperatur über mindestens 1-2 Tage am Leben.
 

Zahnhalteapparat – unphysiologische Rettung
 

Ist der Zahn unphysiologisch gerettet worden, sterben die spezialisierten Zellen in der Wurzelhaut ab. Dies passiert bereits nach 15-30 Minuten, wenn der Zahn trocken aufbewahrt wird. Das Aufbewahren in Milch, Kochsalz, Plastiktüten oder Speichel verlängert diese Zeit nur unwesentlich - trotz feuchtem Aufbewahren sterben die Zellen ab. Es sind nicht mehr ausreichend Zellen vorhanden, die den Zahn regulär wieder in seinem Knochenfach verankern können. Der Zahn wird vom Körper als etwas Fremdes angesehen. Der umgebende Knochen wächst direkt an den Zahn heran (Ankylose). Nach und nach wird der Zahn aufgelöst (resorbiert) und abgebaut, der Zahn geht nach Monaten bis wenigen Jahren verloren.
 

Im Wachstumsalter (Kinder, Jugendliche) wächst in der Region eines ankylosierten Zahnes der Alveolarknochen nicht mehr weiter. Der Zahn “bleibt zurück”, während die Nachbarzähne mit dem Knochen zusammen weiterwachsen. Der ankylosierte Zahn muss ggf. vorzeitig entfernt werden.

 

PlKa-0103-225 

 

Seitenanfang

 


zurück      Tour      weiter